portraitgalerieaktuelleskontaktLinkshome

 

2008

 

ARTmART 2008

18. November - 23. November 2008
im Künstlerhaus Wien
1010, Karlsplatz 5


http://www.artmart.at

ARTmART ist Ausstellung und Kunstmarkt
für EinsteigerInnen und SammlerInnen,
ein Treffpunkt für KünstlerInnen und ein internationales Netzwerk.

ZitatQuadrate
ZitatQuadratZitatQuadratZitatQuadratZitatQuadratZitatQuadratZitatQuadratZitatQuadrat
ZitatQuadratZitatQuadratZitatQuadratZitatQuadratZitatQuadratZitatQuadratZitatQuadrat
ZitatQuadratZitatQuadratZitatQuadratZitatQuadratZitatQuadratZitatQuadratZitatQuadrat
ZitatQuadratZitatQuadratZitatQuadratZitatQuadratZitatQuadratZitatQuadratZitatQuadrat



 

zelle-flyer

81 KünstlerInnen in Kaisermühlen
Ausstellung im ehemaligen Wassergüteamt der Stadt Wien
Schiffmühlenstrasse 120
1220 Wien

Vernissage: 12.10.2008 16:00 - 22:00
Ausstellungsdauer: 12.10.2008 bis 19.10.2008

Teilnehmende KünstlerInnen, Programm und weitere Informationen unter:
www.diezelle.net
www.myspace.com/diezelleev



ausschnitteausschnitteausschnitteausschnitteausschnitteausschnitte
ausschnitteausschnitteausschnitteausschnitteausschnitteausschnitte
ausschnitteausschnitteausschnitteausschnitteausschnitteausschnitte
ausschnitteausschnitteausschnitteausschnitteausschnitteausschnitte

"Ausschnitte"
3-teilige Architekturfoto-Serie
Collage aus Zeitungsüberschriften

je 75 x 75 cm

ausschnitte ausschnitte ausschnitte



 


"Tele-Dialog" bei Nord Art 2008 - Kunst in der Karslhütte
in Büdelsdorf/Rendsburg / D
7. Juni bis zum 28. September
www.kic-nordart.de



 

Anifest in Trebon / Tschechien (07.-13.05.2008)
10.05.2008: "Guten Tag - Buon Giorno" im
CAS Programm
(Czech, Slovak and Austrian Animated Production)


 

Leipzig: "ich habe nicht genug ihr matten augen"

(Ausstellung der Kunstuniversität Linz, Institut für Bildende Kunst und Kulturwissenschaften)
1.-24.5.2008 im Universal Cube auf der Baumwillspinnerei
Das Video "Guten Tag - Buon Giorno" wird gemeinsam mit anderen Trickfilmen gezeigt.
Einladungskarte: Vorderseite ||| Rückseite



 

unORTnung III
Genochmarkt, Genochplatz, 1220 Wien

Eröffnung: 04. April. 2008, begleitende Worte: Ursula Probst
Ausstellungsdauer: 05. Und 06. April
Special: Marktfrühstück am So 06. April

Teilnehmende KünstlerInnen:
Sabine Aichhorn/Elisabeth Wagner, Maria Anwander, Veronika Barnas,
Franz Frauenlob, Fritz/Frassl, Markus Gradner/Stephan Uggowitzer,
Heidrun Kocher-Kocher, Klara Kohler, Rhea Krcmárová, Peter Kulev,
Marianne Lang, motu, pipeline, Lorenz Potocnik, Bernadette Reiter,
Gerald Rossbacher, Marlies Schläger, Veronika Schubert, Sergej
Mohntau, Ernst Spiessberger, Herbert Christian Stöger, Tinzl/Flunger

Die Ausstellungsreihe unORTnung, initiiert von Veronika Barnas und
Andrea Maria Krenn, die diverse leerstehende Räumlichkeiten Wiens adaptiert
und junge Kunstschaffende einlädt, vor Ort interdisziplinäre Projekte zu
entwickeln, geht in die dritte Runde.
Der Stadt-Raum mit seinen ungenützten Nicht- bzw. unORTen wird dabei
im Recyclingverfahren zurückerobert und temporär bespielt.
Der Genochmarkt, vormals Sammelgrube für Wasser, später als Marktplatz
mit öffentlicher Brause ein Ort des Handelns und sozialen
(Aus-)tausches.
unORTnung III nutzt das Potenzial dieses derzeitigen Nichtortes
und reanimiert ihn im Sinne seiner ursprünglichen kulturellen Bestimmung.

Der Markt wird nun als konkreter und insprirativer Raum für
künstlerische, architektonische und soziale Interventionen
aufgegriffen, verwendet und als Stadtraum wieder aufgewertet.

Vom 4. bis 6. April zeigt unORTnung in 7 der 12 leerstehenden
Markthütten, Arbeiten von KünstlerInnen aus unterschiedlichen Genres,
die der Besonderheit dieses Ortes entsprechen.

www.unortnung.net

In Kooperation mit Mission Ignition Kagran (MIK)
www.recoded.at/mik/













Schriftliche Interventionen

ZeitungsleserInnen werden von Headlines animiert, den dazugehörigen Artikel zu lesen. Umgemünzt auf den Stadtraum, können Aufschriften dazu beitragen, dass der Blick auf ein Gebäude oder auf dessen Funktion gelenkt wird. Die (ehemalige) Marktsituation des Genochmarktes – und damit verbunden auch dessen Funktion als Treffpunkt und Kommunikationsort – soll durch diese Arbeit verdeutlicht werden.
Sätze als Relikte oder Nachhall aus den belebteren Tagen des Marktes sozusagen. Oder: Sätze, die von einem zukünftigen Treffpunkt für Kunst und Kommunikation künden.
Der Satz etwa „Darf´s noch etwas mehr sein?“ soll zum Ausdruck bringen, dass auf eine frühere Verkaufs-Situation eine andere, weiterführende Nutzung folgen kann, die einen Mehrwert verspricht.
Dieses Kommunikationsangebot, dieser anonymisierte Small Talk, wird Graffiti-ähnlich auf den Wänden angebracht und wartet auf seine Entdeckung durch die BesucherInnen des Marktes. Einige weitere Sätze sind über das Gelände verteilt. Die dadurch in Beschlag genommenen Hausfassaden werden zu Displays, die stellvertretend für den Markt den Kontakt zu den BesucherInnen aufnehmen.

 

"Vielfalt" beim Tricky Women Festival, Wien:
Österreich-Panorama:
Freitag, 28. März um 22 Uhr (Topkino, Grosser Saal) und
Montag 31.März 2008
um 20 Uhr (Topkino, Grosser Saal)
nähere Informationen: www.trickywomen.at
oder: www.culture2culture.at
--> mehr Infos zum Video







Fotos: © Bea Kuuii / tricky women
 

ASIFA-Keil
Schaufenster der Trickfilm-Organisation ASIFA im Museumsquartier, Wien.

2 Wochen lang wird das Video "Vielfalt" im ASIFA-Keil gemeinsam mit einer Rauminstallation aus gefalteten Einzelbildern präsentiert.
Im Anschluß daran werden zwei weitere Wochen lang das Video "Tele-Dialog" und gestrickte Einzelbilder ausgestellt.

vielfalt
 

1. Eröffnung: Vielfalt: Samstag, 02.02.2008: 19 Uhr
Dauer der Ausstellung: 03.02.-14.02.2008, täglich 10-22 Uhr




 

tele-dialog



2. Eröffnung: Tele-Dialog: Freitag, 15.02.2008: 19 Uhr
Dauer der Ausstellung: 16.02.-29.02.2008, täglich 10-22 Uhr



   

Dokumentation 2008:
Wandaufschrift "Und was machst du so?"
afo, Architekturforum Oberösterreich
Prunerplatz, Linz, 2008
(Entstehungsjahr: 2004)






 

Available Art 4 : : : : Kunstschnee
Kunstmesse: 08.12.2007 - 06.01.2008
Freiraum/quartier21, Museumsquartier, Wien
9 gerahmte Einzelbilder aus dem Video "Vielfalt"
5 gestrickte Bahnen mit je 10 Einzelbildern aus dem Video "Tele-Dialog"
7 gestrickte Krawatten

http://www.available-art.net




© Fotos: www.available-art.net