portraitgalerieaktuelleskontaktLinkshome

 

2017

 
   

Translation

"Translation"
(Zeichentrickfilm, 3:09 min, Full HD 1920x1080px, 16:9, 2017)

Präsentation im Rahmen der Auslandskulturtagung 2017 des BMEIA am Dienstag, 5. September
WICHTIG: Anmeldung erforderlich unter www.auslandskulturtagung.at

ERSTE Campus, Am Belvedere 1, 1100 Wien
Beginn 17:00 Uhr, das Video „Translation“ wird voraussichtlich ziemlich am Anfang gezeigt werden!
(BEGRENZTE SITZPLATZKAPAZITÄT! EINLASS AB 16:30)

>> Einladungskarte

Translation Translation

Translation Translation

Translation Translation

>> Fotos vom Entstehungsprozess

Das Video „Translation“ entstand in Zusammenarbeit mit Vienna Shorts Agentur und der Auslandskulturabteilung des BMEIA.
Auf der Tonebene sind MitarbeiterInnen des Ministeriums / DiplomatInnen, sowie Personen aus dem Kulturbereich zu hören, die über den kulturellen Austausch und den Dialog auf internationaler Ebene sprechen.

Ganz herzlich möchte ich mich an dieser Stelle bedanken bei:
VIS Agentur: Julia Fabrick und Marija Milovanovic
BMEIA: Sonja Reiser-Weinzettl, Natascha Grilj, Sonja Schragen

schriftliche Übersetzungen: MitarbeiterInnen der österreichischen Auslandsvertretungen
International Sign: Gebärdensprecherin: Verena Topitz, Übersetzung: Günter Roiss, Kamera: Robert Hack
Brailleschrift: Beate Hattinger, Bundes-Blindenerziehungsinstitut
Morsezeichen: Heinz Lorenz, Österreichischer Versuchssenderverband
Typografie: Hagen Gestaltung
Audio Mastering: Kassian Troyer
Musik: Ulrich Troyer





   

Pause

„PAUSE“

Eröffnung: Freitag, 8. September 2017, 19 Uhr

MAG3, Schiffamtsgasse 17, 1020 Wien (erreichbar über U2 Taborstrasse oder U4 Schottenring/Ausgang U2 Herminengasse)

PRÄSENTATION von INSTALLATIONEN, OBJEKTEN, BILD- und MEDIENARBEITEN
von Rahel BRUNS, Petra BUCHEGGER, Romana HAGYO/Silke MAIER-GAMAUF, Bosko GASTAGER, Maria HANL, Kata HINTERLECHNER, Claudia LARCHER, Sabine MARTE, Jörg PIRINGER, Andreas PUTZER, Stoph SAUTER und Veronika SCHUBERT (> gestickte Animation "Säg gaad / Was du nicht sagst")

KURATORIN: Silke MAIER-GAMAUF
DAUER: 09.09.-04.10.2017
ÖFFNUNGSZEITEN: DI.-FR., 17:00-20:00

>> Einladungskarte
>> MAG3


   

in erster linie

Screenings von "In erster Linie":
11.08.2017: "8x8x6 MIGRATION STANDARDS", dotdotdot Open Air Kurzfilmfestival, Volkskundemuseum, Laudongasse 15-19, 1080 Wien
07.10. 2017: Bregenz: Lange Nacht der Museen
   
vis-winner


Vienna Shorts Festival kürt "In erster Linie" zum besten österreichischen Film!

Das Making-of zum Animationsvideo gibt´s hier:
Vimeo > "In erster Linie" (engl. "First And Foremost")


Best-of-VIS-Screening:
21.06.2017:
Graz:19 Uhr - KIZ Royal
BEST OF VIS: Jurypreise & Publikumslieblinge
>> KIZ-Royal


   

tintenkiller / ink eraser


Screening von "Tintenkiller"

09.07.2017: Muza Cinema - 2000plus Program, Animator Festival, Poznan/Polen
   

allerArt Bludenz


Ausstellung Kunstankäufe Land Vorarlberg 2016
(Animation "In erster LInie")
allerArt Bludenz: Remise, Raiffeisenplatz 1, 6700 Bludenz / Vorarlberg
Eröffnung: 27. April, 20.00 Uhr
Ausstellungsdauer: 28. April bis 11. Juni 2017
Öffnungszeiten Galerie: Mittwoch bis Samstag, Sonn- und Feiertag von 15.00 bis 18.00 Uhr

Podiumsdiskussion: Donnerstag 11.5.2017
19 Uhr Führung durch die Ausstellung
20 Uhr Beginn der Podiumsdiskussion

> allerArt


   


under the radar

Under the Radar
29.05.-01.06.2017

Internationales Symposium für Media-Art mit Kurzfilmwettbewerb: im Metro Kinokulturhaus und Raum D des Q21 im MuseumsQuartier Wien (Kooperation von Webster University, ASIFA Austria, der Angewandten, filmartists.at).

Screening des Films "Calle San Francisco" am 29.05.2017 im Rahmen von CONTEMPORARY AUSTRIAN ANIMATED EXPERIMENTS 2017

> Under the Radar


   
Rohnerhaus Lauterach 06.05.-07.10.2017: SELBST.BESTIMMT, Rohnerhaus, Lauterach Lauterach / Vorarlberg
(„Archiv-Nr. 0749: Wo ist hier der Speisewagen“, Print auf Papier, Breite ca. 1,5m)

rohnerhaus rohnerhaus


   

tricky women festival


Animation "In erster Linie" beim Filmfestival Tricky Women in Wien:
in erster linie
Österreich Panorama:
Sonntag 19.3.2017
um 14:30 Uhr
im METRO Kinokulturhaus, Johannesgasse 4, 1010 Wien

> Tricky Women

weitere geplante Screenings durch Tricky Women:
07.10. 2017: Bregenz: Lange Nacht der Museen
19.07.2017: Musensaal Albertina, Wien
29.06.2017: Moviemento Kino, in Kooperation mit fiftitu, Linz


   

das weisse haus

“STRATIFIED- Fragmentierte Welt(en)“
Kunstverein „das weisse haus“
Hegelgasse 14, 1010 Wien

Eröffnung: Dienstag 31.1. um 19 Uhr
Ausstellungsdauer: 01.02.2017 – 25.03.2017

Öffnungszeiten:
Di - Fr 13-19h
Samstag 12-17h

> Website das weisse haus

> Einladungskarte

Künstler/innen:
Alexandra Baumgartner, Astrid Busch, Sophie Dvo?ák, Karen Elliot, Bernhard Hosa, Moni K. Huber, Anna Maria Kowalsky, Andrea Maria Krenn, Claudia Larcher, Larissa Leverenz, Micha Payer + Martin Gabriel, Thomas Riess, Veronika Schubert, Gabi Trinkaus, Vanessa von Heydebreck, Sinta Werner, Nives Widauer und Anita Witek

mein Beitrag zur Gruppenausstellung:
> digitale Überschriftencollage "Zur Person"
>
in Glas graviertes Animationsvideo "In erster Linie"

Gezeigt werden nicht nur klassische Collagen hinter einem Glasrahmen, sondern Collagen, die sich zum Teil durch den gesamten Raum erstrecken und ebenso von neuen Medien, wie Video und Installationen aufgegriffen werden. Uns interessiert vor allem die unglaubliche Expansion des Begriffes der Collage in den zeitgenössischen Medien. Seit mehr als einhundert Jahren wurde diese Technik ent- und weiterentwickelt. Schon in den Kunstrichtungen Kubismus, Dadaismus und Surrealismus spielten die Collagen eine große Rolle. Aus den unterschiedlichsten Materialien, Schnitten, Pinselstrichen entstanden neuen Arbeiten. Wie kaum eine andere Technik bietet die Collage den Künstler/innen Raum für eine Vielzahl unterschiedlicher künstlerischer Positionen. Während Illustration, Malerei und Fotografie das Genre grundsätzlich prägen, genießen die Collagen die kompositorische Freiheit.